Der Lehrgang richtet sich an

- die MitarbeiterInnen der Sicherheitsbranche, die sich mit der Tätigkeiten von Veranstaltungen sowie allgemeinen Tätigkeiten im Sicherheitsbereich befassen

- Personen, welche die Eidgenössische Prüfung bei VSSU absolvieren wollen

- Personen, die die Teilnahmebedingungen für die Zulassung bis zum Prüfungstermin erfüllen. Gemäss Art. 8 des Reglements über die Berufsprüfung wird zugelassen, wer zur Zeit der Anmeldefrist:

a) einen kurzen Lebenslauf mit Angaben über die bisherige berufliche Ausbildung und Praxis vorweist;
b) Kopien von erworbenen Ausweisen und/oder von Arbeitszeugnissen vorweist;
c) eine Kopie des Strafregisterauszugs nicht älter als drei Monate (ausnahmslos) ohne Eintrag oder höchstens mit einer Übertretung (keine Vergehen oder Verbrechen) vorweist;
mit Lehrabschluss (oder anerkannter und gleichwertiger Ausbildung; Anerkennung ausländischer Diplome):
e) 2 Praxisjahre (entsprechen mindestens 3200 Arbeitsstunden) im Sicherheits- und Bewachungsdienst aufweist;
oder ohne Lehrabschluss:
f) 4 Praxisjahre (entsprechen mindestens 6400 Arbeitsstunden) im Sicherheits- und Bewachungsdienst aufweist;
g) oder den eidg. Fachausweis für Personen- und Objektschutz (FPO) vorweist;
h) mindestens 22 Jahre alt ist.

  • Die TN lernen aus einem Sicherheitskonzept resultierenden Aufträge herauszulesen und entsprechend umzusetzen
  • Die TN können Schwachstellen im Sicherheitskonzept erkennen;
  • Die TN kennen die Brandschutzvorschriften für Veranstaltungen
  • Die TN können Brandbekämpfungsmittel richtig einsetzen;
  • Die TN können Ereignisse richtig erkennen und entsprechend priorisieren.
  • Die TN können bei einem Notfallszenario richtig alarmieren, evakuieren, und die Blaulichtorganisationen richtig Informieren
  • Die TN können Kontrolltätigkeiten bestimmt, höflich und effizient ausführen;
  • Die TN können eine Personen- und Effektenkontrollen effektiv und korrekt durchführen;
  • Die TN kennen das Verhältnismässigkeitsprinzip und können dies auf den Kunden bezogen anwenden;
  • Die TN können in schwierigen Situationen mit Kunden, Drittpersonen, Vorgesetzten und Arbeitskollegen positiv, umgehen;
  • Die TN sind in der Lage Erste Hilfe Situationsbezogen richtig anzuwenden;
  • Die TN können eine Evakuation selbständig oder auf Anweisung korrekt durchführen;
  • Die TN können die vorhandenen Kommunikationsmittel korrekt anwenden und bedienen;
  • Die TN kennen die Wichtigkeit des Eigenschutzes und können diesen Situationsgerecht beachten und umsetzen;
  • Die TN kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Die TN können die Verteidigungsmittel korrekt und verhältnismässig einsetzen (Pfefferspray, Schlagstock, Selbstverteidigung);
  • Die TN können eine Meldung und Rapport korrekt erstellen
  • Die TN können unterstellte oder zugewiesene Personen richtig und zielorientiert führen.
  • Die TN lernen unterschiedliche Alarm - und Löschsysteme sowie Komponente der Gebäudetechnik kennen und können diese bedienen.
  • Die TN können im Notfall mündliche Meldungen persönlich sowie mit den Kommunikationsgeräten übermitteln.
  • Die TN können die Alarm- und Übertragungsanlagen korrekt nach Vorgaben bedienen.
  • Die TN können sich bei besonderen Ereignissen/Notfallsituationen situationsgerecht nach Vorgaben verhalten.
  • Die TN können die unmittelbaren Gefahren aus Alarmmeldungen erkennen.

Module


Fach 1 Branchenkunde
Dienstleistungen
Aufgaben und Funktion
Dienstabläufe
Auftragsverständnis und Einführungskompetenz
Arbeitsqualität
Arbeitssicherheit und persönliche Ausrüstung
Gefahrenlehre
Bewachungsobjekte und Dienstbereiche
Personen- und Gepäckkontrolle
Verkehrsregelung
Kommunikations- und IT-Systeme

Fach 2 – Recht
Rechtsordnung
Strafrecht
Strafprozessrecht
Zivilrecht
Arbeitsrecht

Fach 3 – Sozialkompetenz
Wahrnehmung und Erscheinung
Umgang mit Kunden und Dritten
Verhalten in ausserordentlichen Situationen

Fach 13 – Fachkunde Anlässe
Crowd Management
Veranstaltungsplanung
Sicherheitskonzepte
Führung untere Stufe
Brandvorschriften bei Events
Brandbekämpfung
EVAK
Personen und Effektenkontrollen
Erste Hilfe
Kommunikationsmittel, Telefon, Funk,
Eigenschutz

Fach 14 Praxis Anlässe
Einlass-, Auslass-undBarrikadenplanung
Einsatzleitung
Durchsuchung vom Räumen und Lokalen
Einfach Selbstverteidigung
Rapportierung
Schlichtung von Eskalationen / Verbale Deeskalation

  • Nach der bestandenen Berufsprüfung bei VSSU erhalten Sie den Eidg. anerkannten Titel "Sicherheitsfachmann/fachfrau für Anlässe mit Eidg. Fachausweis (SFZ)"
  • Sie dürfen mit besseren Chancen auf dem Arbeitsmarkt rechnen.
  • Sie können in der Sicherheitsbranche mit einem erhöhten Ansehen rechnen.
  • Die Fachkräfte werden auf dem Arbeitsmarkt gesucht und sehr geschätzt.
  • Sie haben die Möglichkeit, bei den entsprechenden Weiterbildungen Kader- oder Führungspositionen einzunehmen.

Lehrgang SFV - für Teilnehmer ohne Eidg. Abschluss vom VSSU - 30 Tage, davon
- 26 Kurstage (08.00-12.00, 13.30-17.30)
- 1 Tag Prüfungssimulation
- 3 Repetitions-/Vertiefungstage zu den Modulen je nach Bedürfnissen der Teilnehmenden

Kosten: Sfr. 5'700.00 inkl. umfangreiche Lehrmaterialien und Prüfungssimulation.
_________________

Teillehrgang SFV - für Teilnehmer mit Eidg. Abschluss vom VSSU - 20 Tage, davon
- 17 Kurstage (08.00 - 12.00, 13.30-17.30)
- 1 Tag Prüfungssimulation
- 3 Repetitions-/Vertiefungstage zu den Modulen je nach Bedürfnissen der Teilnehmenden

Kosten: - Sfr. 3'800.00 inkl. umfangreiche Lehrmaterialien und Prüfungssimulation.

___________________

Refresherlehrgang
(speziell für Personen die im Frühjahr u. Herbst 2020 die Prüfung nicht absolvieren konnten)

- 1 Tag Prüfungssimulation
- 6 Tage Repetitions-/Vertiefungstage gemäss Resultat der Prüfungssimulation

Kosten: - Sfr. 2'900.00 inkl. Lehrmaterialien




Subventionierung: Ab 01.Januar 2018 können Absolvierende von Kursen auf eidgenössische Berufsprüfungen mit Wohnsitz in der Schweiz - unabhängig vom Prüfungserfolg! - Bundesbeiträge beantragen, d.h. FSB Lehrgang wird vom Bund subventioniert.

Nähere Informationen zu der Subventionierung im Infoblatt [2'342 KB] . Im Video [19'340 KB] wird auch erklärt, wie Sie die Subventionierung erhalten

Die Prüfungsgebühren für die Eidg. Fachprüfung beim VSSU sind im Kursgeld nicht enthalten.

Für Verpflegungs- und Logiekosten ist selbst aufzukommen. Es besteht die Möglichkeit, ein feines und preiswertes Mittagessen im nah liegenden Restaurant zu reservieren. Ausserdem stehen den Teilnehmern eine Kaffeemaschine, Getränke- und Snackautomat zur Verfügung.

Den Teilnehmern stehen gratis Parkplätze auf dem Areal zur Verfügung.



Daten werden noch definiert.

Beginn ab Dezember

Vorname *
Nachname *
Geburtsdatum *
Strasse, Hausnummer *
PLZ, Ort *
E-Mail *
Telefon *
Firma *
Bemerkung:
* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.

Anmeldeformular zum Verschicken

Hier finden Sie das Anmeldeformular [63 KB] zum nächsten SFZ Kurs. Bitte unterschreiben Sie es und senden Sie an folgende Adresse: K-Swiss Sicherheitszentrum GmbH, Lindengutstrasse 19, 4663 Aarburg.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüssen zu dürfen!